zur Startseite der ASG

ASG "setzt auf Kunst"

Gustav der Wasserlilienrabe

Gustav der Wasserlilienrabe
Anlässlich der 1000 Jahrfeier der Stadt Holzgerlingen führte die Stadtverwaltung im Jahr 2007 eine Kunstaktion durch. Ähnlich wie bereits zuvor in anderen Städten (Berlin, Hamburg, Zürich oder New York) erfolgreich durchgeführt, sollten im Stadtgebiet künstlerisch gestaltete ca. 2 Meter hohe Tierfiguren aufgestellt werden und für Aufmerksamkeit sorgen. Da die Holzgerlinger Wappentiere der Rabe und die Eule sind, sollten diese beiden Vögel auch verwendet werden.

Zunächst wurden Firmen und Bürger/innen gesucht, die für die Tierplastiken eine Patenschaft übernehmen und kreative Menschen zur Gestaltung der Rohlinge gewinnen sollten. Gerne hat sich auch die ASG an dieser Aktion beteiligt und mit den Kindern des Kindergartens Lilienstraße eine kreative Schar junger Künstler zur Gestaltung des Raben gewonnen.

Mit großer Begeisterung machten sich die Kinder daran, den Rohling in ein Kunstwerk zu verwandeln. Bald war klar, dass die Bemalung etwas mit Wasser zu tun haben musste – deshalb bekam der „Krabb“ eine blaue Grundierung. Nun ließen die Kinder ihrer Fantasie freien Lauf und malten viele bunte Fische auf den Leib des Vogels.

Im April 2007 war es dann so weit, „Gustav der Wasserlilienrabe“ war fertig und wurde von den begeisterten Kindern an die ASG übergeben. Zunächst reihte sich „Gustav“ in die Vogelparade der Stadt Holzgerlingen ein. Nach dieser Parade bezog er dann sein endgültiges Domizil auf dem Vordach der ASG-Betriebszentrale in Holzgerlingen.

Weitere Informationen zu dieser Kunstaktion sind auf der Homepage der Stadt Holzgerlingen zu finden.


< zurück
nach oben ^
ENTSTÖRUNGSDIENST
0800 - 815 1 815

      24-Std.-Service

    (Gebührenfrei dt. Inland)
Tipp 72 von 77
Trinkwasser frisch aus der Leitung braucht nicht abgekocht zu werden, auch nicht zur Zubereitung für Babynahrung.
Einfädelung der Trinkwasserleitung in das neu verlegte Stahlrohr unter der Schönbuchbahn

Mitgliederbereich
Benutzer  
Passwort  

Die Kommunalen Wasserversorger