zur Startseite der ASG

Kontinuierliche Arbeit für bestes Trinkwasser

Ralf Göttsche neuer Geschäftsführer der Ammertal-Schönbuchgruppe Wasserversorgung - 1,3 Millionen Euro in die Carix-Anlage investiert<

Ammerbuch-Poltringen. Mit einem bunten Strauß von Neuigkeiten wartet rechtzeitig zum Frühlingsbeginn und dem „Tag des Wassers“ am kommenden Mittwoch (22. März) der Zweckverband Ammertal-Schönbuchgruppe (ASG) Wasserversorgung auf.

Bei einem Pressetermin im Wasserwerk Ammerbuch-Poltringen stellte sich der neue Geschäftsführer Ralf Göttsche vor. Zwar beginnt die Dienstzeit des gelernten Energieanlagenelektronikers und studierten Umweltverfahrenstechniker offiziell erst am 1. April, doch schon jetzt ist der 53-Jährige, der zuvor für die bnNetze in Freiburg für strategische Planungen und Betriebsführungen in der Wasserversorgung tätig war, zeitweise für die ASG im Einsatz. „Ich möchte die begonnenen Investitionen fortsetzen, neue Entwicklungen aufnehmen und zugleich die 90-jährige Tradition der kommunalen Zusammenarbeit wahren“, hat sich Göttsche als Nachfolger von Astrid Stepanek auf die Fahnen geschrieben.
Rund 1,3 Millionen Euro wendete die ASG im vergangenen Jahr allein dafür auf, die Carix-Anlage im Wasserwerk Ammerbuch-Poltringen zu erneuern. Die ursprünglich zwischen 1995 und 1997 erbaute Anlage dient der Wasserenthärtung, war aber in die Jahre gekommen und produzierte deshalb altersbedingt steigende Wartungskosten.
Mit der jetzt weitgehend abgeschlossenen Erneuerung und Verfahrensumstellung kommt es zusätzlich zu Energieeinsparungen von jährlich 800.000 KW/h. Den Umbau des Wasserwerks ohne Störungen für den Endverbraucher durchzuführen, diese betriebliche Herausforderung konnte die Mitarbeiter der ASG mit Unterstützung aller Beteiligten erfüllen.

Eine andere in diesen Tagen begonnene Baummaßnahme ist die Erneuerung des Tiefbrunnens Entringen. Korrosionserscheinungen und undichte Verbindungen sorgten für die Zusickerung von Oberflächenwasser und die bauliche Stabilität des Brunnens mit seiner Tagesfördermenge von 1500 bis 3000 Kubikmeter Wasser war gefährdet. Während der fünfmonatigen Bauphase, für die Kosten zwischen 350.000 und 370.000 Euro entstehen, decken alternative Brunnen den anfallenden Wasserbedarf.
Größte Investition der kommenden Monate und des nächsten Jahres aber ist der Neubau eines 5,3 Kilometer langen Teilabschnittes der Verbindungsleitung vom Hochbehälter Bromberg nach Dettenhausen.
Der Baubeginn ist für den Herbst oder Winter 2017 geplant, die Dauer beträgt ca. 18 Monate und die Herstellungskosten werden auf gut 3,3 Millionen Euro veranschlagt. Ziel dieser Maßnahme ist die Erhöhung der Versorgungssicherheit.
Dass die ASG nicht nur gesundes Trinkwasser in 28 Städte, Stadtteile, Gemeinden und Ortsteile zwischen Böblingen und Tübingen liefert, sondern sich auch aktiv im Umweltschutz engagiert, unterstreicht das Kiebitzprojekt. Der Zweckverband konnte in den vergangenen fünf Jahren zusammen mit der Initiative Artenschutz Neckartal und beteiligten Landwirten erfolgreich wieder eine kleine Kiebitzpopulation im Neckartal bei Rottenburg ansiedeln. Erst vor kurzem wurden temporäre Zäune zum Schutz der Brut vor Füchsen und Mardern aufgestellt.
 
Motto des diesjährigen „Tag des Wassers“ ist im Übrigen „Abwasser“. Die ASG scheint zwar nicht direkt betroffen, doch Ralf Göttsche, der mit seinem breiten Fachwissen in allen Sparten rund ums Wasser zuhause ist, unterstreicht: „Unter Berücksichtigung des Wasserkreislaufes gehört zum Schutz der ortsnahen Grundwasservorkommen eine funktionstüchtige Kanalisation und eine zeitgemäße Abwasserreinigung. Die heute einwandfreie Trinkwasserqualität ist durch Investitionen in diese Anlagen langfristig sichergestellt.“


< zurück
nach oben ^
ENTSTÖRUNGSDIENST
0800 - 815 1 815

      24-Std.-Service

    (Gebührenfrei dt. Inland)
Tipp 50 von 77
Blattläusen können Sie mit Brennesselbrühe oder Marienkäfern den Garaus machen.
Verbandsvorsitzender OB Lützner (re.) gratuliert dem neuen Geschäftsführer Ralf Göttsche

Mitgliederbereich
Benutzer  
Passwort  

Die Kommunalen Wasserversorger